Monatsrückblick Mai

Mai 30, 2022 | Rückblick | 0 Kommentare

Welch´ wunderbarer Monat mit all seinen Impressionen….

Pilgern am Josefs Weg zu Ehren von Papa

Zwischen Attersee und Traunsee befindet sich der Josefsweg. Mit einer Freundin startete ich genau am Sterbetag meines Vaters. Tolle Begegnungen, eine wunderbare Naturlandschaft, schmerzende Füße, die tägliche Herberg Suche wie sie Josef erlebt hat, sind bleibende Erinnerungen.

 

endlich Pause….unter JOSEF´s Rast

 

Meditative MOMENTE….

 

 

die Füße schmerzen, doch das 14 Grad kalte Seewasser tut gut….

 

Viele Einladungen und nette Gespräche

Man schätzt sie wieder mehr, die Treffen mit Freunden, jetzt nach der Corona Zeit. Doch ich achte stets darauf, mich mit Menschen zu umgeben, die mir Kraft geben und mir keine Energie rauben.

Es waren Hochzeitseinladungen, Familientreffen im Gasthaus Kepplinger, beim Mostbauer in Leonding, Nachbarschaftstreffen, gemeinsame Ausflüge mit Freundinnen am Ottensheimer Markt, welche das Sahnehäubchen im Leben bilden.

 

 

Bin ich jetzt Parship Profi?

Eine Klientin wollte eine Familienaufstellung, weil sie immer die falschen Männer anzieht. Sie ist bei Parship registriert, doch leider hat es noch nie wirklich funktioniert.

Anstatt einer Familienaufstellung haben wir das Parship Profil verändert, was mir außerordentlich Spaß gemacht hat. Vielleicht werde ich noch zur Expertin beim Parship Profil erstellen 😊 Selbstmarketing ist nicht jedermanns Sache. Da ist es gut, wenn man sich Unterstützung holt. Mehr findest du in diesem Blogartikel!

 

Als Lebensberaterin hat mich dieser Fall wieder fasziniert…

was alles möglich ist….

Eine Klientin kam zu einer Familienaufstellung. Sie hatte sehr viele schwere Erkrankungen und Operationen hinter sich. Nun wurde ihr eine Familienaufstellung empfohlen. So suchen wir nach der Ursache und machten uns Gedanken zu ihrer Biografie.

Die Familiengeschichte zeigte es deutlich. Meine Klientin hatte schon so vieles durchgemacht, in einem noch sehr jungen Alter, das kann kein Zufall sein. In der Biografie hat sich gezeigt, dass es ihrem Vater ebenso erging. Dieses Muster müssen wir unterbrechen. Genau aus diesem Grunde, kann eine Familienaufstellung hilfreich sein: Lies mehr dazu!

 

Boom Boom Blog Challenge

„Wie ich wurde, was ich bin“ – diesen Artikel haben wir in der Challenge von Judith Peters verbloggt. Judith Peters hat diese Challenge initiiert und Bloggerinnen eingeladen, sich mit ihr auf den Weg zu machen. Es galt, sich zu überlegen, wer bin ich eigentlich und wie kam es dazu. So quasi eine Selbstreflexion zur beruflichen Entscheidung. Tolle Übung, aber ich bin noch nicht ganz fertig, weil ich mich in zwei Berufen als Selbständige sehe.

 

Einstimmung auf den Urlaub

Die Lektüre in diesem Monat war ein Ischia Reiseführer, zur Vorbereitung auf unseren Urlaub mit dem Wohnmobil. Außerdem habe ich mir noch ein paar Cremen hergestellt.

Eine Sonnenschutzcreme, mal sehen, wie sie funktioniert, sowie eine Feuchtigkeitslotion für den Körper, um Schadstoffe möglichst von der Haut fernzuhalten.  Dank Barbara Forman ´s  Videoanleitung auf YouTube.

 

 

 

Die lila Wunder der Natur

Der Mai ist eine der schönsten Zeiten im Garten. Alles blüht und wächst.

Es ist warm und nicht zu heiß.

Ich genoss diesen Monat. Mein Herz sprang, wenn ich rund ums Haus streifte. Die Blumen und das Gemüse wächst, Schnecken halten sich noch in Grenzen 😊

 

 

Diese Farben….und Formen…

Mein Espresso am Wasser….

 

Der Blauregen in voller Blüte…..

 

 

und auch die Umgebung zeigt sich in ihrer ganzen Pracht

 

LILA in allen Variationen rund um MICH….

so wie dieses wunderbare Mohnfeld.

 

 

 

Tierpark Cumberland mit dem Enkelkind

sogar ein Bär vor unseren Augen….

 

 

 

 

Meine persönliche Seelen-Medizin

 

Die Kraft der Natur spüren, am Attersee

Ein Zirberl für Papa beim Pilgern….

 

 

Als ich nicht mehr gehen konnte, am zweiten Tag des Pilgerns, stand plötzlich dieser „Notfallstropfen“ da…..

 

DANKE Papa, den hast du mir zum Aufmuntern geschickt! :-)!!!!