Das nervende Kind - der eigene Wunsch nach Aufmerksamkeit

von Petra Maria Schöller | Seelen-Medizin

 

 

Kannst du dir vorstellen, dass dein dich nervendes Kind mit dir zu tun hat?

 

Nein?

Wieso mit mir?    So die meisten spontanen Antworten…

Eine junge Mutter besuchte einen Vortrag von mir, wo ich die Zusammenhänge erklärt habe und sie ahnte, dass die Reaktion ihres Kindes sehr wohl mit ihr zuhaben konnte und sie behielt Recht.

 

Ich frage die Mutter, was genau nervt sie an ihrem Kind.

 

Das Kind fordert ständig Aufmerksamkeit, sagt sie, und das ist genau das, was in ihr Wut erzeugt.

Wut auf die eigene Mutter.

Denn sie hat auch nie Aufmerksamkeit von ihrer Mutter erhalten.

Heute noch wünscht sich die junge Frau von ihrer Mutter Anerkennung, Liebe und Wertschätzung, wie sich im Gespräch herausstellt.

Was erkennt man: Ein Muster wiederholt sich.

Genau

Das ist das eigentliche Thema: Ein verletzter innerer Anteil, eine verletzte Kinderseele, die angesehen werden will.

 

Diese Schattenthemen spiegeln uns speziell die eigenen Familienmitglieder.

Der Partner, die Kinder.

Das was uns an nahen Angehörigen ärgert, hat immer mit uns selbst zu tun.

Sei ehrlich, gehe einfach einmal von dem aus und betrachte dein Problem aus dieser Perspektive. Was wird dir aufgezeigt?

Das verlangt nach Aufarbeitung.

 

Die Wut auf die eigene Mutter konnte gelöst werden, vor allem aufgrund der Einsicht, welche Schicksalsschläge die eigene Mutter bereits erlitt. (2 Geschwister verloren, 2 eigene Kinder verloren, 5 Kinder groß gezogen etc.)

Plötzlich war Verständnis da.

Meine Kundin nahm die „fehlende Aufmerksamkeit“ nicht mehr persönlich, weil sie in einer Aufstellung den Schmerz der Mutter sah, deren Schicksalsschläge, ihr Leid, ihre Kraftlosigkeit.

Das Problem hat sich gelöst, sowohl mit ihrem Kind, als auch mit ihrer Mutter.

Die Begegnungen waren aufgrund der Einsicht, liebevoller und wertschätzender geworden.

 

Mein Tipp, sieh hin, speziell was dir deine Familienangehörigen spiegeln. Es hat immer mit dir zu tun! Sei ehrlich zu dir selbst!

 

Es gibt das sogenannte Spiegelgesetz.

Christa Kössner schrieb mehrere Bücher darüber. Die Spiegelgesetzmethode

 

Willst DU an der Ursache deines Problems arbeiten,

oder

brauchst du Unterstützung auf dem Weg zur Umsetzung, dann nimm mit mir Kontakt auf,

alles Liebe und Gesundheit

das wünscht dir, Petra