Warum soll ich loslassen?

 

Du sollst alles Hinderliche oder Gefühle, die dich blockieren, loslassen, um dich weiterzuentwickeln.

 

Stell dir folgende Fragen:

Geht das Leben an dir vorbei?

Lebst du mit Ängsten?

Fühlst du dich abhängig oder gefühlsarm?

Liebst du dich selbst nicht?

Kannst du dich nicht hingeben oder bist du unflexibel?

 

Das alles sind Zeichen, etwas loszulassen.

Du hast dir im Laufe deines Lebens unnötiges Leid aufgehalst.

 

Mache dir bewusst, wohin du deine Aufmerksamkeit im Laufe eines Tages, einer Woche, eines Monats…lenkst.

 

Wenn es Unannehmlichkeiten sind, unangenehme Situationen, Menschen, Gefühle, wie Zorn, Neid, Wut, Eifersucht…- versuche sie so schnell wie möglich „loszulassen“.

 

Du machst dich von diesen Gefühlen abhängig, sie blockieren dich, du bist nicht frei. Du spürst die Leichtigkeit deines Lebens nicht.

 

Wenn du draufkommst, dass dein Tag viel mit negativen Dingen zu tun hat, werde dir bewusst, dass das alles in deinem Körper gespeichert wird. Wenn du kritisierst, schimpfst, verurteilst, zornig bist, neidisch, wütend oder eifersüchtig bist.

 

Überlege was das mit dir macht!

 

Wenn du die Leichtigkeit deines Lebens nicht mehr spürst, überdenke, was es sein kann.

 

Das Negative wie das Positive speicherst du in dir und je nach dem, spürst du Leichtigkeit oder Schwere in deinem Körper.

 

Spüre in dich hinein! Was hat dein Körper bisher aufgenommen?

 

Bürde dir keine Lasten auf, indem du andere kritisiert. Dieses Recht hat niemand. Bring absolutes Verständnis für den anderen auf, egal was er tut, jeder Mensch befindet sich nur auf seinem Entwicklungsweg.

 

Die Leichtigkeit erfährst du durch Vergeben und Verzeihen, sowie durch Annahme des anderen, so wie er ist. Daher halte dir immer die Reichtümer des anderen vor Augen, die überall großzügig verteilt sind. So machst du dich auch nie abhängig vom anderen.

 

Hier meine Übung:

 

Überprüfe, was dich belastet:

 

Ist es ein Satz, der dir immer wieder ins Gedächtnis kommt

Ein Satz, den du als Kind immer wieder gehört hast und der deinen Selbstwert verletzt hat

Ist es eine Eigenschaft, die du ablegen willst

Sind es Schuldgefühle, die dich schon lange belasten

Ist es ein Geheimnis, mit dem du schlecht leben kannst

Ist es ein Familienmitglied, mit dem du Probleme hast

Ist es ein früherer Partner, der dich noch immer beschäftigt

Sind es Gedanken an einen Verstorbenen

Ist es eine Abhängigkeit zu einer Person (Mutter, Vater, Partner…), die dir bisher nicht bewusst war

 

Höre in dich und suche dein belastendes Thema!

 

Solche unbewussten energetischen Abzüge kosten Kraft, entziehen dir deine Lebensenergie, rauben dir deine Lebensfreude und du bis weit weg von der Leichtigkeit deines SEINs.

Mit Leichtigkeit durchs Leben zu gehen ist aber der Sinn deines Lebens oder glaubst du, unnötiges Gepäck mitzuschleppen macht dein Leben lebenswert?

 

Gelingt es dir, loszulassen, dich von Vergangenem zu lösen, so spürst du deine Lebendigkeit in dir, deine Lebensfreude, deinen Sinn hier zu sein.

Du lebst bewusst das HIER und JETZT, atmest ein und atmest aus, erlebst DIESEN Augenblick, hängst nicht an Vergangenem und nicht an der Zukunft.

Du bist bewusst MENSCH!

 

Mein Ritual dazu:

 

Versuche durch folgende Übungen loszulassen und meditiere beim Feuer

 

Mache dir bewusst, was du loslassen möchtest, was dir hinderlich ist in deinem Leben

Nun schreib auf, was dir das Leben erschwert, was du loslassen möchtest

Bist du bereit, es JETZT loszulassen?

PAUSE

Danke und vergib allen, die dir zu dieser Klarheit verhalfen (Situationen, Personen, Schicksale…)

Vergib auch dir selbst!

Verbrenne deine Probleme im göttlichen Feuer der Wandlung, vertraue.

Danke und wünsche dir etwas Neues!

 

Loslassen mithilfe des Feuers ist ein energetisch besonderer Prozess:

Feuer ist Leben und das ganze Leben ist ein Verbrennungsprozess, Ernährung und Atmung, Fühlen und Denken.

Um Leben aufrechtzuerhalten, wird immer etwas verbrannt.

Alte Äste ergeben strahlendes Licht, deshalb wirf Altes, Abgestorbenes ins Feuer, um Licht und Wärme daraus zu erhalten. Sieh dir deine Alten, dürren Äste noch einmal an, sie sollen dir deinen Weg nicht länger blockieren, sie sollen alles erstrahlen. Du opferst sie, um Feuer zu entfachen, um Licht in dein Leben zu bringen.

 

LASS LOS UM FREUDE ZU ENTWICKELN!

 

Am 21.12. ist Wintersonnenwende, ein guter Zeitpunkt LOSZULASSEN!

 

Dies ist ein Auszug aus meinem Buch: Zuckerwatte – das Leben ist süß!?